eMail-Adresse: Passwort:
Passwort vergessen?
  1. Home
  2. Über uns
  3. Kontakt
  4. Service
  5. Versand
  6. Buchpreisbindung

Was ein Papst erwägen muß

Bernhard von Clairvaux
Johannes Verlag
Art.Nr.: 03-09-01
Was ein Papst erwägen muß

Dieser letzte Traktat des Heiligen (1149-1153 kurz vor seinem Tod) ist eine Mahnschrift an Papst Eugen III., seinen einstigen Schüler, worin er ihm zeigt, wie vielerlei er seinem Amt gemäß zu erwägen habe: nicht nur sich selbst, nicht nur seine Kurie und seinen Hausstand, nicht nur die so schwer zu zähmenden Römer, sondern darüber hinaus die Beziehungen zum Staat, die Sorge für die Ungläubigen, die Schismatiker, die ganze Menschheit. Bernhard führt eine harte Sprache; er enthüllt die eingerissenen Mißbräuche, illustriert sie mit Beispielen, warnt den Papst, den Gefahren der Macht, der Schmeichler und Intriganten nicht zu erliegen. Er trauert über den Mißerfolg des zweiten Kreuzzugs, den er gepredigt hatte. Manches vom Ausgeführten mag überholt sein, die Mahnung zur «consideratio», zur steten Reform der Kirche und zur Betrachtung Gottes, womit das Buch schließt, ist es nicht. Viele Päpste lasen und betrachteten es.
Christliche Meister 26
(De consideratione)
Übertragen von Hans Urs von Balthasar
162 S., kart.


Preis: 14,50 EUR
inkl. UST exkl.
Lieferzeit: i.d.R. 1-3 Werktage
  Merkzettel  

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Die Wunderbare Medaille der Unbefleckten Die Wunderbare Medaille der Unbefleckten

2,00 EUR
inkl. UST exkl.
Gott, Kirche, Welt und des Teufels Anteil Gott, Kirche, Welt und des Teufels Anteil

14,80 EUR
inkl. UST exkl.
Marienaufkleber Marienaufkleber

0,50 EUR
inkl. UST exkl.
Maria Mutter des Priesters Maria Mutter des Priesters

7,80 EUR
inkl. UST exkl.
Gebetsschatz Gebetsschatz

12,00 EUR
inkl. UST exkl.
Martin Luthers Kampf mit Gott Martin Luthers Kampf mit Gott

6,80 EUR
inkl. UST exkl.