Ulme stützt Weinstock

Literalisierung kirchlicher Verkündigung auf der Basis paganer Formen bei Clemens von Alexandrie.
Wie die Forschungsgeschichte belegt, lassen sich die Werke des griechischen Kirchenvaters Clemens von Alexandrien vor allem literarisch, sodann aber auch inhaltlich schwer kategorisieren. Die vorliegende Arbeit präsentiert daher eine grundlegende literarische Analyse seiner Schriften.......

57,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
10-50-03
Lieferzeit
2-3 Tage

Literalisierung kirchlicher Verkündigung auf der Basis paganer Formen bei Clemens von Alexandrien
Wie die Forschungsgeschichte belegt, lassen sich die Werke des griechischen Kirchenvaters Clemens von Alexandrien vor allem literarisch, sodann aber auch inhaltlich schwer kategorisieren. Die vorliegende Arbeit präsentiert daher eine grundlegende literarische Analyse seiner Schriften Quis dives salvetur und Paidagogos: Es wird gezeigt, wie Clemens literarische Formen der christlichen Verkündigung in pagane Formen einbettet und letztere somit als Vehikel seiner genuin christlichen Aussageabsicht nutzt. Als literarisches Substrat seiner Werke wird dadurch eine Vielfalt frühchristlicher literarischer Formen – wie Homilie, Schriftflorilegium und Apostel-Überlieferung – erkennbar. Die formale Gestalt seiner Werke spiegelt darüber hinaus ganz konkret die Struktur der Alexandrinischen Katecheseschule wider, die sich als eine prinzipiell kirchliche Institution erweist. Diese Mehrschichtigkeit der literarischen Form bildet ein Analogon zu der inhaltlichen Komplexität: Die Basis seiner theologischen Reflexion bilden stets und unangefochten Glaube und Praxis der großkirchlichen Gemeinde. Erst vor diesem Hintergrund erhält das denkerische Proprium des Clemens sein spezifisches Profil: Der Kirchenvater durchdringt unter souveräner Nutzung und Anverwandlung paganen wie auch häretischen Gedankenguts den überlieferten Glauben und ringt um dessen theologische und philosophische Sicherung und Vertiefung. Die an sich unfruchtbare Ulme des Heidentums wird so zur – äußerlich-formalen wie innerlich-gedanklichen – Stütze des christlichen Weinstocks.
geb., 398 S., 23 x 15 cm

Mehr Informationen
Autor Florian Amselgruber
Produktform Gebunden
ISBN 978-3-402-14449-7
Verlag Aschendorff
Seitenzahl 398
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH