Neue Einsichten zur Erziehung von Jungen und Mädchen - CD

2 CDs

8,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
31-0180
Lieferzeit
2-3 Tage

Schwester Michaela Metz, Rektorin des Schönenberger St.-Theresien-Gymnasium, macht die katastrophalen Auswirkungen der 68er Kulturrevolution deutlich und geht dabei insbesondere auf die Nachteile der koedukativen Erziehung ein.

Der zweite Teil des Vortrags befaßt sich mit der Bedeutung der richtigen Betreuung der Kleinkinder unter drei Jahren. Die intensive Zuwendung vor allem der Mutter ist für die spätere Entwicklung ebenso notwendig wie das frühere Aufzeigen der Grenzen und das Gewöhnen an Regeln.

Dabei erweisen sich die Erziehungsanweisungen des Geistlichen François de Salignac de la Mothe-Fénelon als heute noch so aktuell wie zu ihrer Entstehungszeit vor ungefähr 300 Jahren.

CD 1

  1. Rückblick über den vorangegangenen Vortrag
  2. Das Benehmen der Kinder, Selbstsicherheit, Besserwissen
  3. Der Siegeszug der Frankfurter Schule
  4. Die Auswirkungen der Koeduktion
  5. Erziehung der Kleinkinder, Zuwendung
  6. Maßnahmen in den ersten drei Lebensjahren

CD 2

  1. Die Erziehungsprinzipien von Fénelon
  2. Religiöse Erziehung, die Bedeutung der Musik
  3. Unterschiede zwischen Mann und Freu
  4. Mitgefühl versus Problemlösungen
  5. Der Ritter und die Prinzessin

Vortrag von Sr. Maria Michaela Metz, gehalten auf dem Familiennachmittag in Saarbrücken am 26. März 2006.

2 CD, Laufzeit ca. 112 Min.

Mehr Informationen
Autor Maria Michaela Metz
Verlag Jan Wedel
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH