Minister und Märtyrer

Der bayerische Innenminister Franz Xaver Schweyer (1868-1935)
Dr. Dr. Franz Xaver Schweyer, dem aufrechten Katholiken und mutigen schwäbisch-bayerischen Politiker, ist es beinahe ge­­lungen, Deutschland und Europa das größte geschicht­liche Übel – die Nazidiktatur, den Zweiten Weltkrieg sowie den Holocaust – zu erspa­ren ...

12,50 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
25-50-12
Lieferzeit
2-3 Tage

Der bayerische Innenminister Franz Xaver Schweyer (1868-1935)
Dr. Dr. Franz Xaver Schweyer, dem aufrechten Katholiken und mutigen schwäbisch-bayerischen Politiker, ist es beinahe ge­­lungen, Deutschland und Europa das größte geschicht­liche Übel – die Nazidiktatur, den Zweiten Weltkrieg sowie den Holocaust – zu erspa­ren, als er bereits im Jahre 1922 plant, den politi­schen Unruhestifter Adolf Hit­ler des Landes zu verweisen. Der hochintelligente Jurist und Staatswirtschaftler Schwey­­er erkennt den Wahn des Nationalsozialis­mus schon sehr früh und bekämpft ihn als In­nen­mi­nis­ter und Autor politisch wie schriftstellerisch. Dem anti­semi­tischen Rassenhass setzt Schweyer das christliche Menschenbild entgegen, der Vergötzung von Volk und Füh­rer das christliche Gottesbild. Kurz nach der Machtergrei­fung wird er selbst ein Opfer der Nazidiktatur. Mit Beiträgen von Bischof Dr. Konrad Zdarsa, dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann und Bundesminister a.D. Dr. Theo Waigel.
Kart., 96 S.

Mehr Informationen
Autor Peter C. Düren
Produktform Kartoniert
ISBN 978-3-940879-46-2
Verlag Dominus Verlag
Seitenzahl 96
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH