Leben des heiligen Johannes des Täufers


Die italienische Benediktinerinnen-Äbtissin Maria Cäcilia Baij (1694-1766) hatte das Charisma der Visionen.
Im "Leben Johannes des Täufers" tritt uns ein großer Heiliger entgegen, ein wahrer Mann Gottes, erfüllt vom Heiligen Geist, glühend vor Liebe und Begeisterung für Jesus Christus, den Erlöser, dessen "Schuhriemen zu lösen er sich nicht für würdig hielt".

9,90 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
20-52-02
Lieferzeit
2-3 Tage

Jesus Christus, der Messias, und sein Vorläufer Johannes der Täufer gehören zusammen. Beide wurden von den Propheten angekündigt, von den Patriarchen und dem ganzen Volk ersehnt und erbetet, beider Geburt wurde vom Erzengel Gabriel angesagt, ihre Namen im Voraus genannt, beide wurden von der allerseligsten Jungfrau in den Armen gehalten. Beide erstrahlten bei der Taufe Jesu im Lichtglanz der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, beide besiegelten ihre Sendung mit dem Tod. Beide sollten im Auftrag von König Herodes nach der Geburt getötet werden, beide wurden auf Anweisung der Engel durch die Flucht gerettet: Josef floh mit Jesus und Maria nach Ägypten, Elisabeth versteckte den Johannes in der Wüste. Die italienische Benediktinerinnen-Äbtissin Maria Cäcilia Baij (1694-1766) hatte das Charisma der Visionen. Sie sah bei ihren Gebeten das Leben Jesu. So entstanden drei Bücher: "Das Innenleben Jesu", "Das Leben des hl. Josef" und "Leben Johannes des Täufers". Hier tritt uns ein großer Heiliger entgegen, ein wahrer Mann Gottes, erfüllt vom Heiligen Geist, glühend vor Liebe und Begeisterung für Jesus Christus, den Erlöser, dessen "Schuhriemen zu lösen er sich nicht für würdig hielt".
kart., 172 S., 23 s/w-Abb.
 

Mehr Informationen
Autor Maria Cäcilia Baij OSB
Produktform Kartoniert
ISBN 978-3-7171-1097-2
Verlag Christiana
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH