Hl. Pfarrer von Ars

Jean-Marie Vianney wurde 1817 zum Pfarrer des kleinen Ortes Ars ernannt. Seine hauptsächliche Tätigkeit bestand in der praktischen Seelsorge als Priester, Beichtvater, Prediger und Katechet. Hier war er unermüdlich tätig

16,95 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
20-55-10
Lieferzeit
2-3 Tage

Jean-Marie Vianney wurde 1817 zum Pfarrer des kleinen Ortes Ars ernannt. Seine hauptsächliche Tätigkeit bestand in der praktischen Seelsorge als Priester, Beichtvater, Prediger und Katechet. Hier war er unermüdlich tätig. Durch sein heiligmäßiges Lebens kamen die Pilger in Scharen nach Ars. Pfarrer Vianney verbrachte teilweise 12 bis 14 Stunden täglich im Beichtstuhl. Seine Predigten bereitete er mühevoll vor; sie trafen die Menschen jedoch mitten ins Herz. Später gründete er das Waisenhaus ,,Göttliche Vorsehung" für Mädchen. Aus dieser Zeit stammen die Katechesen. Es sind keine theoretischen Abhandlungen, sondern die bilderreiche Sprache lässt die Glaubensgeheimnisse als Schätze des Glaubens aufleuchten und trägt somit zum besseren Verständnis bei. Die Menschen, die dem Pfarrer von Ars begegneten, konnten sich des Eindrucks nicht erwehren, dass Gott gegenwärtig war. Jean-Marie Vianney starb im Alter von 73 Jahren. . Er wurde von Papst Pius XI. 1925 heiliggesprochen. Sein Gedenktag ist der 4. August.
geb., 176 S.,

Mehr Informationen
Autor Leonz Niderberger (Hg)
Produktform Gebunden
ISBN 978-3-945401-98-9
Verlag Media Maria
Seitenzahl 176
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH