Grundfragen der Ökumene

Die dogmatischen Gegensätze der Katholiken und Protestanten.
Auf der Grundlage der "Symbolik" von A. Möhler legt Thomas Jentzsch einen Vergleich des katholischen und des protestantischen Denkens dar, der die Wurzeln beider Systeme freilegt in den Fragen vom Ursprung des Bösen, der Erbsündenlehre, des Menschenbildes, der Rechtfertigungslehre und der Lehre von den Sakramenten usw. bis hin zum Kirchenbild.

 

6,50 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
05-03-11
Lieferzeit
2-3 Tage

Auf der Grundlage der "Symbolik" von Johann Adam Möhler (1796-1838) legt Thomas Jentzsch einen Vergleich des katholischen und des protestantischen Denkens vor. Bei diesem Bemühen wird die zentrale Bedeutung der Liebe offenkundig, die im vertrauenden Glauben an Gott gründet. Möhler hat Luther theologisch überwunden und spirituell-praktisch die hl. Theresia vom Kinde Jesu nachgeahmt, die den vertrauenden Glauben an die barmherzige Liebe Gottes in ihren 'kleinen Weg' der Ganzhingabe an diese Liebe einmünden läßt. So wird das Wort des hl. Apostels Johannes lebendig: 'Wir haben der Liebe geglaubt' (1 Joh 4,16).

kart., 191 S., 21×14,8 cm

Mehr Informationen
Autor Thomas Jentzsch
Produktform Kartoniert
ISBN 978-3-932691-05-8
Verlag Sarto
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH