Gesellschaft ohne christliche Identität - Die Orientierung fehlt

Burkhardt Gorissen beschreibt den momentanen Ist-Zustand der Welt, die durch ungesteuerte Migration und die Corona-Krise vor einer enormen Belastungsprobe steht. Weit schwerer als die wirtschaftlichen Folgen wiegt aber der Identitätsverlust Europas ...

16,95 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
60-50-66
Lieferzeit
2-3 Tage

Burkhardt Gorissen beschreibt den momentanen Ist-Zustand der Welt, die durch ungesteuerte Migration und die Corona-Krise vor einer enormen Belastungsprobe steht. Weit schwerer als die wirtschaftlichen Folgen wiegt aber der Identitätsverlust Europas. Das Christentum, seit Jahrzehnten von kirchenkritischen Kreisen bekämpft, ist inzwischen tatsächlich eine Randerscheinung. Kirchenaustritte häufen sich, Kirchenbesuche werden seltener. Die Glaubenskrise der westlichen Welt ist das wirkliche Drama. Gorissens Analyse schont niemanden. Er zeigt konkret, dass jede Entfernung von Gott weiter in die geistige und moralische Anarchie führt. Dass es dennoch eine Hoffnung geben kann, davon handelt dieses Buch.

geb., 176 S., 20,5x13,5 cm

Mehr Informationen
Autor Burkhardt Gorissen
Produktform Gebunden
ISBN 978-3-947931-23-1
Verlag Media Maria
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH