Es trifft Frauen und Kinder zuerst

Wie der Genderismus krank macht
Wie die Sprühfarbe an der abgebildeten Mauer des Covers, die an den Rändern neblig und unscharf wird, versucht Gendermainstreaming die Geschlechtsunterschiede zu verwischen, zu veruneindeutigen, zu verwirren...

1,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
60-50-48
Lieferzeit
2-3 Tage

Wie der Genderismus krank macht.
Wie die Sprühfarbe an der abgebildeten Mauer des Covers, die an den Rändern neblig und unscharf wird, versucht Gendermainstreaming die Geschlechtsunterschiede zu verwischen, zu veruneindeutigen, zu verwirren. Diese Verwirrung entsteht nicht durch den vermeintlich unbedarften Leser bei der Lektüre von Gendertexten, sondern ist Programm. Stein um Stein soll so das gesellschaftstragende Fundament der Familie beschädigt und unterminiert werden. Der renommierte Gehirnforscher Manfred Spreng zeigt in dieser kleinen, allgemein verständlichen Verteilschrift, wie besonders Frauen und Kinder durch die Folgen des Gendermainstreaming gesundheitlichen Risiken ausgesetzt sind. Risiken, die traurige Folgen für die betroffenen Menschen und hohe Kosten für die Allgemeinheit mit sich bringen.
Geheftet, 20 S., 14x10 cm

Mehr Informationen
Autor Manfred Spreng
Produktform Geheftet
ISBN 978-3-945818-01-5
Verlag Logos Editions
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH