Die Reformation und die Irrwege des modernen Denkens

Die Menschen konzentrieren sich heutzutage mehr auf sich selbst, als auf die Gemeinschaft. Von den sich verändernden Denkstrukturen in der Moderne ist auch das Verhältnis zwischen Gott und Welt, zwischen Schöpfer und Schöpfung betroffen ...

12,80 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
25-60-04
Lieferzeit
2-3 Tage

Die Menschen konzentrieren sich heutzutage mehr auf sich selbst, als auf die Gemeinschaft. Von den sich verändernden Denkstrukturen in der Moderne ist auch das Verhältnis zwischen Gott und Welt, zwischen Schöpfer und Schöpfung betroffen. In mehr als einem halben Jahrhundert als Priester und Seelsorger hat May Syfrig diesen Wertewandel der vergangenen Jahrzehnte hautnah miterlebt.

Doch wie kam es zu diesem Wandel, diesen Irrwegen des modernen Denkens? Rückblickend lassen sich einige Aspekte aufzeigen, die auch in den Umwälzungen der Reformation vor 500 Jahren ihre Ursache haben. Der gewährte Rückblick ist schonungslos, geschieht aber zugleich im festen Vertrauen auf Gottes weise Vorsehung und Führung. Kart., 124 S., 21x13 cm

Mehr Informationen
Autor Max Syfrig
Produktform Kartoniert
ISBN 978-3-86417-059-1
Verlag Patrimonium
Seitenzahl 124
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH