Die heilige Messe als Opfer des Neuen Bundes - CD

2 CDs

8,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
31-0039
Lieferzeit
2-3 Tage

Das Heilige Meßopfer ist die Vergegenwärtigung des vollkommenen Opfers des Gottmenschen. Ausführlich stellt Pater Wodsack die blutigen Opfer der antiken Religionen vor und zeigt auf, wie das Kreuzesopfer im Alten Testament vorangekündigt wird. Er erklärt, was für das fortgesetzte Opfer in der unblutigen Form des Eucharistiesakraments notwendig ist und welche Evangelienstellen dessen Einsetzung belegen. 

CD 1

  1. Einleitung
  2. Das Opfer des Gehorsams im Paradies
  3. Der Sündenfall, das Opfer in den antiken Religionen
  4. Das blutige Opfer in Israel
  5. Hebräerbrief: Das vollkommene Opfer Christi
  6. Die Berichte der Evangelien über die historische Passion Christi
  7. Das freiwillige Kreuzesopfer Gottes

CD 2

  1. Rekapitulation
  2. Zeugnisse im Alten Testament für das Opfer des Neuen Bundes
  3. Die Teilhabe aller Menschen
  4. Die Gegenwärtigkeit von Leib und Blut Christi in Brot und Wein
  5. Die Eucharistie als Opfer
  6. Kreuzesopfer und heidnisches Opfer
  7. Die Vergegenwärtigung des Kreuzesopfers in der Hl. Messe
  8. Die Betonung des Mahlcharakters der Messe in der nachkonziliaren Zeit
  9. Das Opfer bei den heutigen Juden

Vortrag von Pater Klaus Wodsack, gehalten auf der 2. Schönenberger Sommerakademie am 10. Juli 1997.

2 CD, Laufzeit ca. 123 Min.

Mehr Informationen
Autor Klaus Wodsack
Verlag Studentenbewegung Thomas von Aquin
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH