Die Erbsünde

Der Mensch ist existentiell vom Sühne – und Erlösungsopfer Jesu Christi abhängig geworden, dessen Frucht ihm in der christlichen Taufe zugewendet wird.

9,90 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
10-10-21
Lieferzeit
2-3 Tage

Man mag sich fragen, was das Thema der Erbsünde im Kontext der CIVITAS-Publikationen zu suchen hat, die sich doch dem Verhältnis von Kirche und Gesellschaft bzw. Staat widmen. In Wahrheit handelt es sich aber um eine zentrale Frage der christlichen Anthropologie, der Sicht vom Menschen, die sich im sozialen Bereich massiv auswirkt. Nach klassischer katholischer Lehre hat das vernunftbegabte Geschöpf zwar einige wichtige natürliche Fähigkeiten trotz der Sünde der Stammeltern bewahren können, ist aber ganz aus der übernatürlichen Ordnung herausgefallen: Der Mensch ist existentiell vom Sühne – und Erlösungsopfer Jesu Christi abhängig geworden, dessen Frucht ihm in der christlichen Taufe zugewendet wird. In der modernen Theologie bis in die Spitze des katholischen Lehramtes hinein wird diese Lehre um des interreligiösen Dialogs willen verwässert.

Mehr Informationen
Autor Barth, Heinz-Lothar
ISBN 978-3-86838-250-1
Verlag Editiones Scholasticae
Seitenzahl 72
Breite 14.8
Höhe 21
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH