Deutsches Nonnenleben

Das Leben der Schwestern zu Töss und der Nonne von Engelthal

Schwere Wolken ballten sich über dem Abendland zusammen: Die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Kaiser und Papst, Naturkatastrophen, Erdbeben, Heuschreckenschwärme, Missernten, Pest erweckten in vielen Menschen eine Endzeitstimmung. Und gerade damals gelangte das geistliche Leben zu neuer Blüte, ein Fliegen nach unermesslichen Zielen, das tausend und abertausend Seelen mit einer Inbrunst durchleuchtete, die dem Materialismus unserer letzten Jahrzehnte noch Hysterie dünkte und die wir erst heute als das zu werten beginnen, was seit je Zeugnis der Entbindung tiefer Geistkräfte im Menschen ist.

1,95 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
20-03-26
Lieferzeit
2-3 Tage

Schwere Wolken ballten sich über dem Abendland zusammen: Die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Kaiser und Papst, Naturkatastrophen, Erdbeben, Heuschreckenschwärme, Missernten, Pest erweckten in vielen Menschen eine Endzeitstimmung. Und gerade damals gelangte das geistliche Leben zu neuer Blüte, ein Fliegen nach unermesslichen Zielen, das tausend und abertausend Seelen mit einer Inbrunst durchleuchtete, die dem Materialismus unserer letzten Jahrzehnte noch Hysterie dünkte und die wir erst heute als das zu werten beginnen, was seit je Zeugnis der Entbindung tiefer Geistkräfte im Menschen ist: Wandlung des blinden, unfreien, lust- und leidgefangenen Zufalls- und Instinktwesens in klar gewusste, frei gewollte, sinndurchbildete Menschgestalt, hier: der mystische, der selige, der heilige Mensch.
Frauen waren es vor allem, welche mit dem durch gewaltigste Denk- und Klärungsarbeit errungenen Grundwissen der großen Gottdenker Ernst machten und in deren schier übermenschliche Lehre mit äußerster Selbsthingabe hineinwuchsen. Keiner Zeit ist die unmittelbare Umsetzung der Denk- in Wirkenskräfte so eigen wie dem 13. und 14. Jahrhundert. Keine Philosophie ist so wahrhaft Weltanschauung und Weltweisheit Tausender geworden wie die von Bernhard von Clairvaux, Meister Eckehart, Heinrich Seuse, Johannes Tauler.
Prof Dr. Alois M. Haas von der Universität Zürich schreibt im Vorwort:
«Es ist auch heute ein erregender Vorgang, der Erweckung einer Seele zu Gott im Spiegel ihrer Selbstdarstellung beiwohnen zu dürfen. Alle denkbare Umsetzung in unsere Zeit vorausgesetzt, bleibt es ein geistiges Abenteuer, die Selbstwahrnehmung einer ein halbes Jahrtausend vor uns lebenden Nonne im Licht der ihr gewährten Gnade mitvollziehen zu dürfen.»

288 S., kart.

Mehr Informationen
Autor Elsbeth Stagel
Produktform Kartoniert
ISBN 978-3-7171-1120-7
Verlag Christiana
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH