Das Bluttuch Christi

Tod und Auferstehung – Glaubensinhalte werden wissenschaftlich wahr
Anhand des »Santo Sudario«, wie es die Spanier nennen, gelang es einem internationalen Forscherteam, minutiös den Tod des Gekreuzigten und die Umstände seiner Grablegung zu ergründen. Alle Ergebnisse lassen nur eine Schlussfolgerung zu: Beide Tücher umhüllten den toten Körper desselben Mannes – und dieser Mann muss Jesus Christus gewesen sein. Selbst sein Antlitz konnte wissenschaftlich rekonstruiert werden. Stumme Zeugen der Passion beginnen jetzt zu reden.

19,99 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
13-01-11
Lieferzeit
2-3 Tage
Tod und Auferstehung – Glaubensinhalte werden wissenschaftlich wahr
Stammt das Turiner Grabtuch doch aus der Zeit Christi? Eine Reliquie, die nachweislich seit dem 8. Jahrhundert im spanischen Oviedo als Schweiß- oder Bluttuch Jesu verehrt wird, scheint alle Zweifel aus der Welt zu räumen. Wissenschaftler stellten bei ihren Untersuchungen erstaunliche Übereinstimmungen mit dem Turiner Grabtuch fest: Die Flecken auf den beiden Tüchern wurden von denselben Wunden verursacht, die Blutgruppe ist dieselbe. Zudem fand man auf beiden Reliquien identische Pollen aus der Gegend um Jerusalem. Anhand des »Santo Sudario«, wie es die Spanier nennen, gelang es dem internationalen Forscherteam sogar, minutiös den Tod des Gekreuzigten und die Umstände seiner Grablegung zu ergründen. Alle Ergebnisse lassen nur eine Schlussfolgerung zu: Beide Tücher umhüllten den toten Körper desselben Mannes – und dieser Mann muss Jesus Christus gewesen sein. Selbst sein Antlitz konnte wissenschaftlich rekonstruiert werden. Stumme Zeugen der Passion beginnen jetzt zu reden.
320 S., mit 61 Abb., geb.
Mehr Informationen
Autor Michael Hesemann
Produktform Gebunden
ISBN 978-3-7766-2632-2
Verlag Herbig
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH