Über das Bild des christlichen Mannes

In diesem Buch wird das Bild des christlichen Mannes gezeichnet, anhand von Ausführungen des hl.Thomas von Aquin. Der Mann ist heute vielfach in einer Identitätskrise: "Wer bin ich als Mann?" Die Wahrheit muss wieder verlebendigt werden: Im Verhältnis des Mannes zu seiner Frau spiegelt sich die fürsorgliche Beziehung Gottes zu seiner Schöpfung wieder und die Beziehung Christi zu seiner Kirche. Hier findet der Mann die Wurzeln für seine Identität und die Orientierung für die Vollendung seiner Berufung.

9,90 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
60-30-01
Lieferzeit
2-3 Tage

 

 

Der Mann ist heute vielfach in einer Identitätskrise: "Wer bin ich als Mann?" Die Wahrheit muss wieder verlebendigt werden: Im Verhältnis des Mannes zu seiner Frau spiegelt sich die fürsorgliche Beziehung Gottes zu seiner Schöpfung wieder und die Beziehung Christi zu seiner Kirche. Hier findet der Mann die Wurzeln für seine Identität und die Orientierung für die Vollendung seiner Berufung.
Mit brutaler Konsequenz wird heute der Mensch vielfach gewertet nach den Gesetzen einer von Gott losgelösten Ordnung. Der Mensch muss wieder erkannt werden als „Bild und Gleichnis Gottes“ und in seiner hohen Bestimmung, in der Gnade „der göttlichen Natur teilhaftig zu werden.“ Die göttliche Idee vom Menschen in männlicher und fraulicher Ausprägung muss wieder sichtbar werden, wie Pius XII. betont: „In ihrer persönlichen Würde als Kinder Gottes sind Mann und Frau vollständig gleich, aber Mann und Frau können diese ihre gleiche Würde nicht bewahren und vollenden, wenn sie nicht ihre besonderen Eigenschaften achten und verwirklichen." In diesem Buch wird das Bild des christlichen Mannes gezeichnet, anhand von Ausführungen des hl.Thomas von Aquin.
kart., 132 S., 14,8 x 21 cm

Mehr Informationen
Autor Heinrich David
Produktform Kartoniert
ISBN 978-3-943858-47-1
Verlag Sarto
Seitenzahl 132
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH