eMail-Adresse: Passwort:
Passwort vergessen?
  1. Home
  2. Über uns
  3. Kontakt
  4. Service
  5. Versand
  6. Buchpreisbindung

Die Unauflösbarkeit der christlichen Ehe und die Ehescheidung nach Schrift und Tradition

Aloys Cigoi
Verlagsbuchhandlung Sabat
Art.Nr.: 10-40-23
Die Unauflösbarkeit der christlichen Ehe und die Ehescheidung nach Schrift und Tradition

Die christliche Ehe, die vermöge göttlicher Institution von Anfang an unlösbar und deren Lösbarkeit im Alten Bund nur wegen der Herzenshärte der Menschen geduldet war, wurde durch Christus zur ursprünglichen Würde zurückgeführt und deren Wahrung durch die Gnade möglich gemacht. So deutlich aber auch immer die Zeugnisse zur absoluten Unauflösbarkeit der christlichen Ehe lauten, sie wurden doch immer wieder aufs Neue durch viele Spitzfindigkeiten infrage gestellt. Und so wechseln Bekämpfung und Verteidigung der Unauflösbarkeit auch bis zur Gegenwart. Im Wesentlichen werden jedoch immer die gleichen wenig originellen Argumente, geringfügig modifiziert, gegen die katholische Lehre vorgebracht. Dabei wird aber völlig aus den Augen verloren, dass diese vermeintlich schlagenden Argumente und Uminterpretationen von unzähligen Gelehrten schon längst widerlegt wurden.Der Benediktiner Aloys Cigoi (1842–1914) untersucht bereits kurz nach dem Kulturkampf dieses seit jeher kontrovers diskutierte Thema auf historischer Grundlage von Schrift, Kirchenvätern und Konzilien. Dabei führt er die Traditionsbeweise für die Unlösbarkeit aus den Kirchen­vätern und den Kirchenschriftstellern, den Konzilienbeschlüssen, päpstlichen Entscheidungen und den Pönitentialbüchern nach den Grundtexten an und geht hierbei auch auf deren Interpretationen ein. Gerade deswegen besitzt diese fundierte historische Untersuchung auch heute noch ihren Wert und erbringt zudem den Beweis für das stetige Festhalten der Kirche an der absoluten Unauflösbarkeit der christlichen Ehe. Damit wird aber auch dem heutigen Ansatz eine Absage erteilt, nach welchem sich nur rein die Praxis ohne Rückwirkungen auf die Lehre ändern könnte, denn gerade über die Abänderung der Praxis wurde auch schon in der Vergangenheit der wirkungsvollste Angriff auf die Lehre der Unauflösbarkeit geführt. Pater Prof. Dr. theol. Konsistorialrat Aloys Cigoi O.S.B. (* 2. Feb. 1842, † 31. Juli 1914)1888 Promovierung zum Dr. theol. in Salzburg. Ab 1908 Dekan im Benediktinerstift St. Paul im Lavanttal in Kärnten. Geb., 224 S., 22,5 x 15,5 cm



Preis: 24,95 EUR
inkl. UST exkl.
Lieferzeit: i.d.R. 1-3 Werktage
  Merkzettel  

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Novene zum göttlichen Herzen Jesu mit der heiligen Margareta Maria Alacoque Novene zum göttlichen Herzen Jesu mit der heiligen Margareta Maria Alacoque

5,90 EUR
inkl. UST exkl.
Gegen Mächte und Gewalten - Die alten und neuen Feinde der katholischen Kirche Gegen Mächte und Gewalten - Die alten und neuen Feinde der katholischen Kirche

16,00 EUR
inkl. UST exkl.
Skapulier Skapulier

4,90 EUR
inkl. UST exkl.
Das Herz Jesu und die Heiligen CD mp3 Das Herz Jesu und die Heiligen CD mp3

14,90 EUR
inkl. UST exkl.
Die selige Imelda Lambertini Die selige Imelda Lambertini

6,80 EUR
inkl. UST exkl.
Gebetsschatz Gebetsschatz

12,90 EUR
inkl. UST exkl.