eMail-Adresse: Passwort:
Passwort vergessen?
  1. Home
  2. Über uns
  3. Kontakt
  4. Service
  5. Versand
  6. Buchpreisbindung

Volkstümliche Predigten eines Seelsorger, Band III SD080

Franz Spirago
Theresia
Art.Nr.: 10-30-30
Volkstümliche Predigten eines Seelsorger, Band III SD080

Zu Lebzeiten von Prof. Franz Spirago (schrieb auch Bücher unter dem Pseudonym Prof. Alfons Konzionator) waren die Privatoffenbarungen[1] über die Barmherzigkeit noch nicht zugänglich wie jetzt. Theresia von Lisieux wurde 1925 heiliggesprochen. Mit dieser Heiligsprechung wurde gleichzeitig das «Zeitalter der Barmherzigkeit» eingeläutet. Warum? Weil die heilige Theresia von Lisieux in einzigartiger Weise das Ganzopfer an die barmherzige Liebe vollbracht hat. Die schnelle Verbreitung ihrer Lehre über den sogenannten Kleinen Weg ist letztlich ein Hohelied über die barmherzige Liebe, die uns in der Barmherzigkeit vor vielem Ungemach bewahrt und uns auf dem Weg des Vertrauens zu den höchsten Gefilden der Heiligkeit hineindringen läßt. Das dritte Heft entspricht sinnigerweise der unendlichen Barmherzigkeit. Tatsächlich wählte bereits Prof. Spirago den Terminus unendlich. Die Barmherzigkeit wird zu den Eigenschaften Gottes gezählt. Mystiker betonen, daß diese Eigenschaft Gottes die schönste sei. Aus dem heiligen Evangelium ist uns das Beispiel des barmherzigen Samariters bekannt. Jesus gibt uns nicht nur eine tiefsinnige Erklärung. Wenn der Samariter barmherzig war, dann ist die Barmherzigkeit ein Gut, das allen offen steht. Mit der Evangelisierung der Heiden hält so die Barmherzigkeit ihren glanzvollen Einzug. Von jetzt an steht nichts mehr im Wege, daß der liebe Gott auf der ganzen Welt als der barmherzige Vater im Himmel angebetet und verherrlicht wird. Spirago verweist auf den heiligen Chrysostomus, der die Barmherzigkeit Gottes mit der Natur vergleicht: «Das Meer hat seine Grenzen, grenzenlos aber ist die Barmherzigkeit Gottes.» Gott und die heiligen Engel freuen sich sogar über die Bekehrung eines Sünders, denn Christus sagt: «Im Himmel wird mehr Freude sein über einen Sünder, der Buße tut, als über 99 Gerechte, die der Buße nicht bedürfen.» [Lk 15,7] Jesus bringt das Beispiel bestimmt im Zusammenhang mit den 99 Schafen, die der gute Hirte zurückläßt, um das verlorengegangene Schaf zu finden. Kart., 87 S.



Preis: 7,90 EUR
inkl. UST exkl.
Lieferzeit: i.d.R. 1-3 Werktage
  Merkzettel  

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Pater Pio spricht zur Welt Pater Pio spricht zur Welt

1,00 EUR
inkl. UST exkl.
Meditationen zum gesamten Kirchenjahr Meditationen zum gesamten Kirchenjahr

59,00 EUR
inkl. UST exkl.
Luther wie er lebte, leibte und starb SD068 Luther wie er lebte, leibte und starb SD068

4,80 EUR
inkl. UST exkl.
Novene zum göttlichen Herzen Jesu mit der heiligen Margareta Maria Alacoque Novene zum göttlichen Herzen Jesu mit der heiligen Margareta Maria Alacoque

5,90 EUR
inkl. UST exkl.
Komm und sieh - Goldschnitt Komm und sieh - Goldschnitt

7,90 EUR
inkl. UST exkl.
Verstaatlichung der Erziehung Verstaatlichung der Erziehung

2,95 EUR
inkl. UST exkl.