Der Eid des Hippokrates. Griechischer Urtext, Übersetzung, Interpretation, Wirkungsgeschichte, Heutige Problemlage und moderne Dokumente

Angesichts der heutigen medizinischen Krise und der zahlreichen bioethischen Konflikte, auf deren Lösung naturwissenschaftliche Ausbildungen nicht vorbereiten, ist der Eid des Hippokrates ein zeitgemäßes Dokument .....

7,50 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
21-05-17
Lieferzeit
2-3 Tage

Angesichts der heutigen medizinischen Krise und der zahlreichen bioethischen Konflikte, auf deren Lösung naturwissenschaftliche Ausbildungen nicht vorbereiten, ist der Eid des Hippokrates ein zeitgemäßes Dokument. In ihm treten Kategorien zutage, die erstaunlich modern sind und inmitten der heute geführten Diskussion um Abtreibung, Euthanasie und assistierte Selbsttötung angesiedelt sind. Der Eid inspirierte in einer Welt, die von weit verbreiteter Tötungspraxis gekennzeichnet war, eine ärztliche Berufsethik und darüber hinaus eine allgemeine Ethik, die auf den objektiven Werten des Menschen und auf dem absoluten Respekt vor dem Leben und vor der Person fußt. Der Eid schützt den Menschen vor jeglichem Fremdinteresse, sogar vor seinen eigenen Tötungswünschen bzw. -forderungen. Er schützt das menschliche Leben von Anbeginn durch das strikte Verbot der Fruchtabtreibung sowie an seinem Ende durch Euthanasie.
Der Eid des Hippokrates ist in seinem hohen und strengen ethischen Anspruch ein Novum in der gesamten Medizingeschichte. Dieses Buch zeigt die hohe Aktualität des Eides auf und bietet eine unverzichtbare Orientierung für die Auseinandersetzung mit den bedrängenden bioethischen Fragen unserer Zeit.
Paperback, 88 S. - 20,7 x 14,5 cm

Mehr Informationen
Autor Balkenohl, Manfred
Produktform Kartoniert
ISBN 978-3-930533-07-7
Verlag Derscheider Verlag
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH