Dankrede an Origenes

Dank seiner Verdienste um die Ausbreitung des Christentums wird Gregor  als "Thaumaturgos" (Wundertäter) verehrt ...

35,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
ArtikelNr.
50-33-02
Lieferzeit
2-3 Tage

Oratio prosphonetica ac panegyrica in Origenem / Im Anhang. Origenis epistula ad Gregorium Thaumaturgum. Der Brief des Origenes an Gregor den Wundertäter
Gregor (ca. 213- ca. 270) wollte ursprünglich Jurist werden, begegnete aber in Palästina dem Origenes und studierte fünf Jahre lang in der Schule, die dieser nach seiner Vertreibung in Cäsarea (Palästina) gegründet hatte. Nach Abschluß der dortigen philosophisch-theologischen Ausbildung hielt er im Jahre 238 eine Dankrede, in der er unter anderem detailliert Auskunft gibt über das Lehrprogramm des Origenes: Die stufenweise Ausbildung umfaßte Dialektik (Logik), Naturwissenschaften, Ethik und Theologie. Nach der Rückkehr in seine pontische Heimat wird Gregor Bischof von Neocäsarea. Dank seiner Verdienste um die Ausbreitung des Christentums wird er später als "Thaumaturgos" (Wundertäter) verehrt

268 S. - 19,5 x 12,8 cm
Einband - fest (Hardcover)

Mehr Informationen
Autor Gregor der Wundertäter
Produktform Gebunden
ISBN 978-3-451-23904-5
Verlag Herder
Seitenzahl 268
Copyright © 2021 Sarto Verlagsbuchhandlung GmbH