eMail-Adresse: Passwort:
Passwort vergessen?
Warenkorb Ihr Konto
HomeÜber unsKontaktServiceVersandBuchpreisbindung

Die sieben hl. Zufluchten

Ferdinand Holböck
Christiana
Art.Nr.: 11-02-06
Die sieben hl. Zufluchten

Das Sieben-Zufluchten-Bild dieser Broschüre stammt vom ehrwürdigen Benediktinerinnen-Stift Nonnberg in Salzburg und dürfte am Ende des 17. Jahrhunderts dort von einer Chorfrau gemalt worden sein. Es zeigt oben die Heiligste Dreifaltigkeit: Gott Vater mit Weltkugel und Zepter, um das Haupt als Nimbus das gleichseitige Dreieck; Gott Sohn mit den Wundmalen an den Händen und Füßen und an der Seite, in der rechten Hand das Kreuz haltend, um das Haupt einen kreisrunden Nimbus; zwischen der ersten und zweiten göttlichen Person der Heilige Geist in Gestalt einer von einem kreisrunden Nimbus umgebenen Taube. - Unterhalb der Heiligen Dreifaltigkeit in der Mitte des kleinen Bildes die Monstranz mit dem Heiligen Altarssakrament, links davon der Gottmensch Jesus Christus am Kreuz, rechts davon kniend die jungfräuliche Gottesmutter Maria. An diesen beiden Figuren fällt der Strahl auf, der von der Brust des Gekreuzigten und der Gottesmutter in einem Bogen in das Fegfeuer zu den armen Seelen hinabreicht: Aus der Herzwunde Christi fließt das kostbare Blut reinigend in das Fegefeuer, aus der Brust Mariens fließt die Gnadenmilch der 'Vermittlerin aller Gnaden' ebenfalls in das Fegfeuer. Unterhalb des Kreuzes sind die heiligen Engel gruppiert; sie werden durch die drei Erzengel Gabriel (mit Lilienstab), Michael (mit der Waage) und Raphael (mit dem Pilgerstab) repräsentiert. Die Gruppe der Heiligen am rechten unteren Rand des Bildes unterhalb der Königin aller Heiligen ist recht aufschlussreich zusammengesetzt: In der obersten Reihe von links nach rechts: der hl. Joseph mit dem Lilienstab, neben ihm vermutlich die Eltern Mariens: die hl. Mutter Anna und der hl. Joachim; darunter in der zweiten Reihe von links nach rechts die beiden Johannes, der Täufer und der Apostel; dann folgen zwei heilige Frauen, vermutlich Maria Magdalena und neben ihr eine Heilige mit einem Buch: Es könnte vielleicht die hl. Gertrud die Große mit dem Buch 'Der Gesandte der göttlichen Liebe' oder die heilige Caterina von Siena mit ihrem 'Buch der göttlichen Vorsehung' sein. In der vierten Reihe folgen die beiden heiligen Geschwister Benedikt (mit Kelch und Schlange und Abtstab) und seine Schwester Scholastika (mit der Taube als Symbol ihrer reinen, zum Himmel emporsteigenden Seele). Bei der untersten Reihe geht es links zur Mitte zu um einen heiligen Bischof, der auf ein von Wolken teilweise bedecktes Kirchenmodell hinweist (hl. Virgil, Erbauer des Salzburger Domes?) und um die hl. Erentrudis mit Äbtissinnenstab und dem Modell der Nonnberger Kirche. Ganz unten, mehr in der linken Ecke des Bildes, folgt dann noch die Darstellung des Fegfeuers: in einem Flammenmeer befinden sich zwei arme Seelen, von denen die eine flehend die Hände faltet, die andere die Hände im Gebet emporhebt.



Preis: 1,80 EUR
inkl. UST exkl.
Lieferzeit: i.d.R. 1-3 Werktage
  Merkzettel  

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

30-tägige Andacht zu Ehren des Hl. Josef 30-tägige Andacht zu Ehren des Hl. Josef

0,60 EUR
inkl. UST exkl.
Novene zu Maria Mutter von der Immerwährenden Hilfe Novene zu Maria Mutter von der Immerwährenden Hilfe

1,00 EUR
inkl. UST exkl.
Die Heilige Firmung Die Heilige Firmung

5,15 EUR
inkl. UST exkl.
Novene zum göttlichen Herzen Jesu mit der heiligen Margareta Maria Alacoque Novene zum göttlichen Herzen Jesu mit der heiligen Margareta Maria Alacoque

4,90 EUR
inkl. UST exkl.
Der geistliche Kampf Der geistliche Kampf

11,90 EUR
inkl. UST exkl.
Gott mein Vater Gott mein Vater

8,20 EUR
inkl. UST exkl.